LIEBE ANGST

Dokumentarfilm D 2022, 81min, FSK ab 12, deutsche Sprachfassung mit englischen Untertiteln
Regie: Sandra Prechtel

Kim hat ihre Musik, Kim hat ihre Hunde, Kim hat ihren Glauben. Kim kämpft, jeden Tag. Gegen die Angst, um ein Stück Normalität, um den Boden unter den Füßen. Kim ist die Tochter von Lore. Lore war sechs Jahre, als ihre Mutter nach Auschwitz deportiert wurde. Lore ist eine „DP" – eine Displaced Person, bis zum heutigen Tag. Lore hat ihre Karteikarten. Von morgens bis abends schreibt sie Artikel aus dem Weser-Kurier ab, archiviert sie in Kisten, Körben und Kartons. Ein Leben lang hat Lore nicht gesprochen: nicht über ihre Mutter, nicht über das Versteck, in dem sie überlebt hat, nicht über Tom, ihren Sohn, Kims Bruder, der sich das Leben genommen hat. Aber Kim will reden: über die Kindheit mit Lore, über Tom, über die beschädigten Leben beider. Da ist viel Wut, viel Kraft, und eine Liebe zwischen Mutter und Tochter, die immer da war, aber nicht gelebt werden konnte. Eine sich über drei Generationen erstreckende Familientragödie, der man sich nicht entziehen kann; ein Dokumentarfilm, dem man ein Denkmal bauen möchte.

Kim has her music, her dog and her faith. Kim fights ever day. Against fear, for a piece of normalcy, for the ground beneath her feet. Kim is Lore's daughter. Lore was six years old when her mother was deported to Auschwitz. Lore is a DP, a displaced person. For her whole life she hasn't talked about it all: her mother, her hideaway where she survived, her son Tom, Kim's brother, who comitted suicide. But Kim wants to talk: about her childhood with Lore, about Tom, about both their damaged lifes. There is a lot of anger and force, and a love between mother and daughter that was always there but never was allowed to unfold. A moving documentary that describes a family tragedy across three generations.

The film is shown in german language with english subtitles.

Termine: 30.3. bis 1.4. um 19:00 Uhr, am 1.4. Filmgespräch mit Regisseurin Sandra Prechtel & Protagonistin / Co-Autorin Kim Seligsohn

Offizielle Website mit Trailer