REMINISZENZEN AUS DEUTSCHLAND



Dokumentarfilm USA 1971 / 1993 (2012 editiert), 25min, OmeU
Regie: Jonas Mekas

„Ein Versuch, eine Einführung in meine Zeit in Deutschland zu geben, von 1944 bis Oktober 1949. Unter Verwendung von Originalfotos dieser Zeit, von mir und meinem Bruder Adolfas aufgenommen, und Filmmaterial von 1971 und 1993, kehre ich zurück nach Elmshorn, Flensburg, Wiesbaden, Mainz und Kassel, wo ich fünf Jahre meines Lebens verbracht habe – erst als Zwangsarbeiter in Kriegsgefangenenlagern, und später in einem Lager für 'displaced persons'. Die Tonspur besteht aus kurzen Auszügen aus meinen Tagebüchern jener Zeit, aktuellen Reflexionen und Passagen aus den Texten Wolfgang Botcherts.“ (Jonas Mekas)

&


OUTTAKES FROM THE LIFE OF A HAPPY MAN



Dokumentarfilm / Essayfilm USA 2012, 68min, OV
Regie: Jonas Mekas

“Eine Komposition kurzer tagebuchartiger Szenen, die in den kompletten Filmen der Jahre 1960-2000 nicht verwendet wurden, und selbstreferentielles Videomaterial, das während des Schnitts aufgenommen wurde. Kurze Blicke auf Familie, Freunde, Freundinnen, die Stadt, die Jahreszeiten, Reisen. Gelegentlich rede ich, reflektiere, oder spiele Musik, die ich in diesen frühen Jahren aufgenommen habe, sowie aktuellere Klavierimprovisationen von Auguste Varkalis. Es ist eine Art autobiographisches Gedicht, ein Feiern des Glücks und des Lebens. Ich sehe mich als einen glücklichen Mann.” (Jonas Mekas)

Termin: 11.5. um 22:00 Uhr