Dokumentarfilm-Doppel und Gespräch mit der Initiative „Jugend rettet“:



NICE LIE

Dokumentarfilm 35min, Englisch z.T. untertitelt
Regie: Fridoon Joinda

Der Dokumentarfilm geht um Solidarität innerhalb Europas. Er verhandelt die Rolle Griechenlands in der Europäischen Union und die Auswirkungen der Europa-Politik insbesondere für die marginalisierte Gruppe der Geflüchteten am Rande Europas. Im Fokus steht die Perspektive geflüchteter Menschen. Sie werden im Film in verschiedenen Stationen auf ihrem Fluchtweg innerhalb Griechenlands begleitet. 


SENT TO THEIR DEATH

Dokumentarfilm 25min, Englisch z.T. untertitelt
Regie: Fridoon Joinda

Die iranischen Menschenrechtsaktivisten Arash und Amir Hampay wurden in ihrem Heimatland verfolgt und gefoltert. Um ihr Leben zu retten, flohen sie in die Türkei und mit einem Schlauchboot nach Europa. Aber sie wurden nicht willkommen geheißen. Für Monate lebten sie hinter Stacheldraht im Moria Camp auf der griechischen Insel Lesbos. Amir wurde eines Tages plötzlich festgenommen und abgeschoben. Aber sein Bruder Arash kämpfte weiter für seine Rechte.

Termin: 29.3. um 19:30 Uhr, anschließend Filmgespräch mit Regisseur Fridoon Joinda und Produzentin Valeria Hänsel,
im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Flucht und Migration“ der Initiative „Jugend rettet“